Platte der Woche: Spoon – Hot Thoughts

Platte der Woche: Laura Marling - Semper FeminaEs ist selten, dass eine Band über Jahre hinweg eine derart hohe Qualität an den Tag legt wie Spoon. Egal ob „Girls Can Tell“, „Kill The Moonlight“, „Gimme Fiction“ oder das letzte Album „They Want My Soul“ – unter den insgesamt mittlerweile neun Alben findet sich kein mittelmäßiges oder gar schlechtes. Mit dem neuesten Werk „Hot Thoughts“ liefern Spoon quasi das perfekte Popalbum, das auch vor Ausflügen in Richtung 80s, Disco und Dance nicht zurück schreckt. Doch alles was Britt Daniel anfasst, wird anscheinend zu Gold (fünf Euro ins Phrasenschwein). Der „Indie-Art-Funk“ (Musikexpress) lässt einen nicht mehr los und stellt eines der bisherigen Highlights des noch jungen Musikjahres da.

weiterlesen

St. Vincent ist Botschafterin des Record Store Days 2017

St. Vincent ist Botschafterin des Record Store Days 2017

Der Record Store Day wirft schon wieder seine Schatten voraus. Während dieser ursprünglich immer am dritten Samstag im April statt findet, ist es in diesem Jahr mit dem 22. April der vierte Samstag des Monats. Der Grund ist, dass der Tag eine Woche vorher auf den Ostersamstag gefallen wäre, was sowohl aus Kunden- als auch aus Plattenbetreibersicht äußerst suboptimal gewesen wäre. Und bevor jemand fragt: Releases stehen bislang nicht offiziell fest. Lediglich der „Ambassador“ ist jetzt bekannt gegeben worden.

weiterlesen

Platte der Woche: Cloud Nothings - Life Without Sound

Platte der Woche: Thievery Corporation – The Temple Of I & I

Die Entscheidung für eine Platte der Woche war dieses Mal echt nicht einfach, aber letztendlich haben sich Cloud Nothings gegen hochkarätige Konkurrenz wie Japandroids oder Ty Segall durchgesetzt. Einfach weil sie es geschafft haben trotz hörbar verändertem Sound gegenüber den schon großartigen Vorgängern ein derart eingängiges Album zu schaffen, auf das wir uns alle problemlos einigen konnten und das mit Sicherheit einige Male im Dodo auf dem Teller rotieren wird.

weiterlesen

Platte der Woche: Cloud Nothings - Life Without Sound

Platte der Woche: Cloud Nothings – Life Without Sound

Die Entscheidung für eine Platte der Woche war dieses Mal echt nicht einfach, aber letztendlich haben sich Cloud Nothings gegen hochkarätige Konkurrenz wie Japandroids oder Ty Segall durchgesetzt. Einfach weil sie es geschafft haben trotz hörbar verändertem Sound gegenüber den schon großartigen Vorgängern ein derart eingängiges Album zu schaffen, auf das wir uns alle problemlos einigen konnten und das mit Sicherheit einige Male im Dodo auf dem Teller rotieren wird.

weiterlesen

Über uns

Dodo Beach, ein renommierter Plattenladen in Berlin, ist ein wahres Paradies für Musikliebhaber und Vinyl-Enthusiasten. Seit seiner Gründung hat dieser einzigartige Ort die Herzen von Musikfans erobert und sich als eine der Top-Adressen für Schallplattensammler etabliert. Ein Ort der Begegnung für Musikbegeisterte. Regelmäßig finden hier Instore-Gigs und Lesungen statt, die die lokale Musikszene bereichern und Menschen zusammenbringen.

Dodo Beach Record Store

Vorbergstraße 8
10823 Berlin

Telefon: +49 30 30 10 68 08 0
E-Mail: info@dodobeach.de

Öffnungszeiten

Mo. 13:00 - 19:00
Di. geschlossen
Mi. 13:00 - 19:00
Do. 13:00 - 19:00
Fr. 13:00 - 20:00
Sa. 13:00 - 19:00
So. geschlossen